Report Datenbank aufrufen Videothek PRAKLA-SEISMOS

          Übersicht
Seismos in den USA, 20er Jahre
Der Film entstammt dem Nachlass von Dr. Karl Röpke, zur Verfügung gestellt von seinem Enkel Wilfried R.\nDr. K.Röpke war einer der fähigsten Mitarbeiter Mintrops. Nach Promotion bei Wiechert in Göttingen (summa cum laude!) und Eintritt in die Seismos 1922, war er u.a. in Texas (1923) und Louisiana (1925) - einen dieser Einsätze zeigt der Film - in Schweden und Persien eingesetzt. Noch nie wurde gezeigt, wie rasch der Aufbau eines Messzeltes erfolgte. Der Seismograph - das Pendel mit der 4 kg schweren Bleikugel im Fuss - wird der Hülle entnommen, ins Zelt gebracht, dann wird geschossen und schließlich der 6 cm breite Filmstreifen vor dem Zelt behandelt - und das bei Sand und Wind.\nMit Röpkes Namen für immer verbunden: Die seismische Erfassung der komplizierten tektonischen Verhältnisse im Siegerländer Erzgebiet (1949-1953).\nGerhard Keppner